Flôr di Lune


Bild von Flôr di Lune

Von den bebauten Feldern in Friuli Venezia Giulia  direkt auf unseren Tisch: so entfaltet sich unser Projekt der Produktionskette „Wir bauen das Brot der Zukunft an“, entstanden aus einer Idee der Molino Moras, aus  der Leidenschaft einer Gruppe von Landwirten und der Begeisterung einiger Bäcker.

Das Protokoll sieht vor, dass die Landwirte sich in jeder Phase verpflichten die natürlichen Rhythmen der Erde, von Sonne und Mond zu beachten, um zu gewährleisten, dass sich alle vitalen Impulse bestens entwickeln können und im Korn wie auch im Mehl enthalten bleiben.

Eine landwirtschaftliche Produktion und eine Verarbeitung, die mit der Natur und den antiken Produktionstechniken einher geht, um das Mehl Flôr di Lune und das Brot Flôr di Lune herzustellen.

Das Mehl Flôr di Lune – dieser Name konnte nur aus der lokalen Sprache entstehen – hat eine Verpackung, die an die Tradition anknüpft und den Inhalt noch wertvoller werden lässt; er ist das Resultat vieler Kontrollen, viel Aufmerksamkeit, viel Hingabe und Leidenschaft.

Die Bäckereien, die unser Mehl verarbeiten, wurden von der Molino Moras sorgsam ausgewählt und waren  von Anfang an begeistert für das Projekt; sie folgen ganz bestimmten Vorschriften, um so das Mehl Flôr di Lune rein verarbeiten zu können.

Dieses Mehl, obwohl es einen niedrigen Eiweißgehalt aufweist, bedarf einer langen Zeit zur  Verarbeitung, um so ein leicht verdauliches Produkt, aber vor allem auch ein Brot mit einem einzigartigen Duft und Geschmack  zu erhalten, dass an das Brot von früheren Zeiten erinnert.


Abonnieren Sie unsere NEWSLETTER um Rezepte, Neuigkeiten und Einladungen zu Veranstaltungen zu erhalten! abonnieren